Werden Sie Gastfamilie

Schließen Sie sich unserem Gastfamilien-Netzwerk an

Um Gastfamilie zu werden, braucht es nicht viel: ein Bett pro Gast, Platz am Esstisch und die Offenheit, einen jungen Menschen aus der weiten Welt herzlich bei sich aufzunehmen. Die zeitlichen Rahmenbedingungen sind bei ASTUR-Aufenthalten vielfältig:

  • 3 bis 5 Tage
    im Fall von Klassenfahrten oder kurzfristigen Sprachaufenthalten (ideal, um in das Leben als Gastfamilie „reinzuschnuppern“)
  • 1 bis 6 Wochen
    im Fall von langfristigen Sprachkursen oder individuellen Schulaufenthalten (etwa Intensivkurse in Deutsch)
  • 3 bis 12 Monate
    im Fall von Highschool-Semestern und -Schuljahren

Gastfamilie sein ist Typfrage. Bei ASTUR ist für jeden Typ etwas dabei

Die Aufenthalte unserer Gäste sind so individuell wie die Gastfamilien im ASTUR-Netzwerk und das Verhältnis von internationalen Anfragen und nationalem Angebot erlaubt es ASTUR, nicht nur die Anliegen der internationalen Partner, sondern ebenso die Wünsche der heimischen Gastfamilien zu berücksichtigen. So vermittelt ASTUR Gruppen und Einzelschüler an Gastfamilien, die bestmöglich zueinander passen. Bei den folgenden Fragen können wir uns nach Ihren Präferenzen richten:

Sie nehmen im Laufe des Jahres mehrmals Gäste für kurzfristige Aufenthalte auf.

Sie machen einen Gast über mehrere Monate hinweg zu einem Teil Ihrer Familie.

Ihre Kinder beginnen in der Schule mit der ersten Fremdsprache. Sie sind überzeugt, dass es für
alle eine gewinnbringende Erfahrung ist, einen muttersprachlichen Gast zu Hause aufzunehmen.

 Als älteres Paar oder Alleinstehende/r überlegen Sie, Schüler der Oberstufe aufzunehmen. Während
deren Aufenthalt diskutieren Sie bis in die Nacht und entdecken neue Blickwinkel auf die Welt.

Ihre Kinder besuchen eine weiterführende Schule, die Ihr Gastschüler ebenfalls
besuchen soll. So erweitert gleich eine ganze Schule ihren interkulturellen Horizont.

Ein Familienmitglied ist qualifiziert, Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten.
So kann der Sprachunterricht eines Einzelschülers gleich nach dem Frühstück stattfinden.

Ihre Vorteile als ASTUR-Gastfamilie auf einen Blick

Flexibles Engagement:
Von wenigen Tagen bis zu einem Schuljahr. Sie haben volle Kontrolle darüber, wie viele Gäste Sie wann aufnehmen.

Unterstützung vor Ort:
Ein lokaler Ansprechpartner, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht und immer ein offenes Ohr für Sie hat.

Aufwandsentschädigung:
Ihr Engagement ist uns etwas wert. Sie bekommen als Gastfamilie grundsätzlich eine Aufwandsentschädigung. Die genaue Höhe richtet sich nach der Anzahl Ihrer Gäste, dem von ihnen gebuchten Programm und deren Aufenthaltsdauer.

Professioneller Bildungsanbieter:
ASTUR schafft stabile Rahmenbedingungen für Sie, von der Koordination der Gäste über die Abrechnung von Aufwandsentschädigungen bis hin zur Bewältigung von Notfallsituationen.

Häufig gestellte Fragen von Gastfamilien

Muss ich eine Fremdsprache sprechen können?
Nein, Fremdsprachenkenntnisse sind nicht erforderlich. Unsere internationalen Gäste möchten grundsätzlich alle ihre Deutschkenntnisse vertiefen und sind bereit, deutsch zu sprechen. Der Großteil der Schüler kann sich bereits passabel Deutsch ausdrücken. Sollte die Kommunikation in Einzelfällen einmal ins Stocken geraten, vertrauen wir auf die universelle Hand-und-Fuß-Verständigung – diese hilft im Notfall immer!

Muss ich meine Gäste tagsüber betreuen?
Nein, tagsüber wird die Betreuung nicht von den Gastfamilien übernommen. Unsere Gäste nehmen tagsüber – je nach Programm – an unterschiedlichen Aktivitäten teil, von Ausflügen und Besichtigungen über den regulären Schulbesuch bis hin zu individuellem Sprachunterricht. Gegebenenfalls ist auch eingeplant, dass die Schüler ihr neues Umfelds in Deutschland auf eigene Faust erkunden.

Eine Ausnahme bilden minderjährige Schüler, die ihren individuellen Sprachaufenthalt bewusst mit Rund-um-Betreuung am Nachmittag buchen. Hier gehört die tägliche gemeinsame Freizeitgestaltung von vornherein dazu. Ob eine Gastfamilie für diese Programme zur Verfügung steht und geeignet ist, wird immer im Vorfeld abgeklärt.

Sind die Gäste versichert?
Ja, alle Gäste sind grundsätzlich kranken- und haftpflichtversichert.

Muss ich anders kochen als normal?
Nein, Sie müssen für Ihre Gastschüler keine kulinarischen Höchstleistungen vollbringen. Der Reiz am Aufenthalt in einer Gastfamilie liegt in den unmittelbaren, ungefilterten Erfahrungen der deutschen Kultur. Dazu gehört auch ganz zentral das Kennenlernen der deutschen Küche – und damit meinen wir nicht die Darstellung der deutschen Küche in der internationalen Gastronomie.

Die Ausnahme machen gesundheitliche, religiöse oder persönliche Voraussetzungen der Gastschüler. Jedoch werden solche Fälle immer im Vorfeld abgesprochen.

Was ist, wenn die Chemie nicht stimmt?
Hier stehen wir Ihnen zur Seite. Wenn es um Fragen der Sympathie und des Miteinander-Auskommens geht, konnte ASTUR bereits zahlreiche Erfahrungswerte sammeln. Unsere Erkenntnisse besagen, dass solche Fälle eher selten vorkommen, dass sie meist auf einfachen Missverständnissen beruhen, dass aber dennoch schnell darauf reagiert werden muss. Bislang konnten wir in jedem Fall dieser Kategorie alle Missverständnisse mit einem klärenden Gespräch ausräumen oder anderweitig angemessen reagieren. 

Warum ASTUR?

ASTUR ist zertifiziertes Mitglied im Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter (FDSV) sowie im Deutschen Fachverband für Jugendreisen (Reisenetz).

Als ASTUR-Gastfamilie arbeiten Sie zusammen mit einem professionellen Bildungsanbieter. Unsere Programme orientieren sich inhaltlich an allen rechtlichen Rahmenbedingungen, von der DIN-Konformität der Sprachkurse (DIN EN 14804) bis hin zu den Anforderungen der Fach- und Qualitätsverbände.

Seit der Gründung 1986 organisiert ASTUR Jugendreisen mit pädagogischem Hintergrund. Aktuell erfolgen über uns rund eine Million Übernachtungen in Gastfamilien jedes Jahr – alle professionell betreut durch unsere lokalen Mitarbeiter vor Ort und gesteuert durch das Hauptbüro in Fulda.

Wie geht es jetzt weiter?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie sich unserem Netzwerk anschließen? Oder haben Sie noch weitere Fragen? Zur Klärung all dieser Anliegen freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihr Schreiben.

Gerne klären wir mit Ihnen die nächsten Schritte, vom Gastfamilien-Anmeldebogen über den Hausbesuch unseres lokalen Mitarbeiters bis hin zur Aufnahme des ersten Gastes.

Matthias Balzer
E-Mail:
 matthias.b@astur-gmbh.de
Tel: 0661 92802-18
Bürozeiten: Montag – Freitag 09:00 – 17:00 Uhr

FB TW FL